Geschichte Golfclub Bern

Jahr 2015

Zu den besonders erwähnenswerten Höhepunkten zählten sicher auch in diesem Jahr der Erfolg des 100er Clubs, die sehr gut organisierte Juniorenbewegung, die sportlichen Erfolge der Junioren, sowie die Erfolge unserer Aktiven an den verschiedenen nationalen Events. Der Bezug der tollen, neuen Herrengarderobe im Golfpark Moossee darf sicher auch als Höhepunkt erwähnt werden.

Mehr als 140 Mitglieder bezahlten auch dieses Jahr den Mitgliederbeitrag für die Junioren­bewegung. Ein grosses Dankeschön an alle Mitglieder, die die Juniorenbewegung mit diesem Beitrag unterstützen.

In sportlicher Hinsicht hat der Golfclub Bern in diversen Konkurrenzen von sich reden gemacht. Zu den besonders erwähnenswerten Höhepunkten der Saison zählen sicher der Ligaerhalt der ersten Damenmannschaft in der Spielklasse A1, sowie der 3. Platz der MID-Amateure an der Schweizermeisterschaft. Auch die übrigen Interclub Mannschaften erzielten respektable Ergebnisse und platzierten sich mit einer Ausnahme fast durchwegs in der ersten Hälfte der Ranglisten. Ein weiter Höhepunkt für alle Clubmitglieder war sicher der Bezug der neuen Herrengarderoben Mitte Jahr.

Anfangs September erlebten wir eine spannende Clubmeisterschaft. 99 Damen und Herren nahmen auch dieses Jahr an der Clubmeisterschaft teil. Es musste kein Hcp-Cut angewendet werden. Der Meistertitel wurde auch dieses Jahr nur in der Brutto Kategorie ausgetragen. Die Damen und Herren lieferten sich an beiden Tagen einen spannenden Kampf. Bei den Damen siegte Johanna Murauer mit 158 Schlägen vor der Juniorin Tanja Egger mit 159 Schlägen und Brigitte Zafra mit 170 Schlägen. Bei den Herren setzte sich Joël Lenz, der am ersten Tag den Platz mit 6 unter Paar spielte, mit  137 Schlägen durch. Er siegte vor Michael Brügger mit 146 Schlägen und Voijko Fersch mit 147 Schlägen.

Mitglieder

Das vom Vorstand und dem Golfpark festgelegte Mitgliederkontingent von Aktivmitgliedern wurde in diesem Vereinsjahr stabil gehalten. Der aktuelle Mitgliederbestand beträgt Ende Vereinsjahr 734 Mitglieder.

Mit diesem Mitgliederbestand figuriert der GC Bern auf Platz 27 in der Rangliste der Schweizer Golfclubs (96).

Mitgliederbestand 2014

Mitgliederbestand 2015

Aktive

661

Aktive

639

Passive

10

Passive

15

Junioren

101

Junioren

80


 Anlässe

Im 2015 sind wieder über 40 Aktivitäten/Turniere mit Clubbeteiligung durchgeführt worden. Diese Clubanlässe wurden von den Mitgliedern teilweise gut besucht und zeigen auf, dass diese Events wichtige Bestandteile unseres Clublebens sind.

Den Sektionsverantwortlichen danke ich herzlich für ihren grossen Einsatz und das profes­sionelle Organisieren der vielfältigen Aktivitäten (Details dazu können Sie dem Spielbericht des Captain entnehmen).

Finanzen

Dank einem wiederum beachtlichen Sponsoring-Engagement von einzelnen Clubmitgliedern, Gönnern und Firmen konnte der Aufwandüberschuss mit Fr. 12‘000.00 einigermassen in Grenzen gehalten werden. Budgetiert war ein Aufwandüberschuss von Fr. 4‘500.00. begründet durch den Rückgang der Sponsoring-Einnahmen sowie der Mitgliederbeiträge (Budget Fr. 166‘000.00 effektiv Fr. 156‘000.00). Per 31.12.2015 beträgt das Vereins­vermögen Fr. 179‘000.00 (inkl. Sektionen Fr. 93‘000.00).

Vorstand

An insgesamt 5 Vorstandssitzungen und diversen Einzelgesprächen wurden die statutarisch vorgesehenen Führungsaufgaben wahrgenommen und aktiv bearbeitet. Nebst den üblichen Geschäften galt ein besonderes Augenmerk dem Thema „Personalplanung“ und „Junioren“ in der Spiko wie auch im Vorstand.

Junioren

Im Bereich Junioren zählen sicher die zwei Podestplätze unserer Junioren am U12 Regionalfinal, sowie die Aufnahme von sechs neuen GCB Junioren/Juniorinnen ins ASG Elitekader. Mittlerweile haben wir nun 1 Juniorin und 8 Junioren im ASG Elitekader. Ein weiterer Höhepunkt ist sicher, dass im 2015 mehr als 140 Mitglieder mindestens Fr. 100.00 in den 100er Club-Fonds einzahlten. Dieser Betrag wurde von der Genossenschaft Migros Aare auch dieses Jahr bis Fr. 10‘000.00 verdoppelt. Herzlichen Dank an alle Mitglieder des 100er Clubs sowie der Genossenschaft Migros Aare.

 




Jahr 2014

Ein abwechslungsreiches und stimmungsvolles Clubjahr 2014 liegt hinter uns.

Zu den besonders erwähnenswerten Höhepunkten zählten sicher auch in diesem Jahr der Erfolg des 100er Clubs, die sehr gut organisierte Juniorenbewegung, die sportlichen Erfolge der Junioren, sowie die Erfolge unserer Aktiven an den verschiedenen nationalen Events.

Mehr als 130 Mitglieder bezahlten auch dieses Jahr den Mitgliederbeitrag für die Junioren-bewegung. Ein grosses Dankeschön an alle Mitglieder, die die Juniorenbewegung mit diesem Beitrag unterstützen.
In sportlicher Hinsicht hat der Golfclub Bern in diversen Konkurrenzen von sich reden gemacht. Zu den besonders erwähnenswerten Höhepunkten der Saison zählen sicher der Aufstieg der Damen B2 in die Spielklasse B1, sowie der Vize-Schweizermeistertitel der MID-Amateure. Auch die übrigen Interclub Mannschaften erzielten respektable Ergebnisse und platzierten sich mit einer Ausnahme fast durchwegs im ersten Drittel der Ranglisten.
Die Anzahl Teilnehmer an den vom Golfclub Bern organisierten Events ist seit 2 – 3 Jahren rückläufig. Der Vorstand und die Spiko werden sich dieser Problematik annehmen und Lösungen vorschlagen.

Ende Juni erlebten wir eine spannende Clubmeisterschaft. 145 Damen und Herren nahmen auch dieses Jahr an der Clubmeisterschaft teil. Es musste kein Hcp-Cut angewendet werden. Der Meistertitel wurde auch dieses Jahr nur in dieser Kategorie ausgetragen. Die Damen und Herren lieferten sich an beiden Tagen einen spannenden Kampf. Bei den Damen siegte Daniela Emmerich mit 161 Schlägen vor der Titelverteidigerin Arlette Tschannen mit 166 Schlägen und Brigitte Zafra mit 170 Schlägen. Bei den Herren setzte sich der Titelverteidiger Rafael Hodler mit 145 Schlägen durch. Er siegte nach einem Zusatzend vor Michael Brügger ebenfalls mit 145 Schlägen nach 2 Runden und Alan Zafra mit 146 Schlägen.

Mitglieder
Das vom Vorstand und dem Golfpark festgelegte Mitgliederkontingent von Aktivmitgliedern wurde in diesem Vereinsjahr stabil gehalten. Der aktuelle Mitgliederbestand beträgt Ende Vereinsjahr 772 Mitglieder.
Mit diesem Mitgliederbestand figuriert der GC Bern auf Platz 27 in der Rangliste der Schweizer Golfclubs (96).

Mitgliederbestand 2013 Mitgliederbestand 2014
Aktive 656 Aktive 661
Passive 16 Passive 10
Junioren 110 Junioren 101


Anlässe
Im 2014 sind wieder über 40 Aktivitäten/Turniere mit Clubbeteiligung durchgeführt worden. Diese Clubanlässe wurden von den Mitgliedern teilweise gut besucht und zeigen auf, dass diese Events wichtige Bestandteile unseres Clublebens sind.
Den Sektionsverantwortlichen danke ich herzlich für ihren grossen Einsatz und das profes-sionelle Organisieren der vielfältigen Aktivitäten (Details dazu können Sie dem Spielbericht des Captain entnehmen).

Finanzen
Dank einem wiederum beachtlichen Sponsoring-Engagement von einzelnen Clubmitgliedern, Gönnern und Firmen konnte der Aufwandüberschuss einigermassen in Grenzen gehalten werden. Budgetiert war ein Aufwandüberschuss von Fr. 7‘500.00. begründet durch den Rückgang der Sponsoring-Einnahmen (Budget Fr. 40‘000.00 effektiv Fr. 36‘400.00). Dank der grosszügigen Übernahme des budgetierten Defizits von Fr. 7‘500.00 durch Milan Kunze, go4golf, konnte der Aufwandüberschuss mit Fr. 6‘829.55 in Grenzen gehalten werden. Ich danke Milan herzlich für diese spontane Geste. Per 31.12.2014 beträgt das Vereins¬vermögen Fr. 165‘608.00 (inkl. Sektionen Fr. 55‘003.00).

Vorstand
An insgesamt 5 Vorstandssitzungen und diversen Einzelgesprächen wurden die statutarisch vorgesehenen Führungsaufgaben wahrgenommen und aktiv bearbeitet. Nebst den üblichen Geschäften galt ein besonderes Augenmerk dem Thema „Personalplanung“ und „Junioren“ in der Spiko wie auch im Vorstand.

Junioren
Im Bereich Junioren zählen sicher die starken Auftritte verschiedener Junioren an der Clubmeisterschaft, sowie die Erreichung des Halbfinals Interclub Junioren, dank Siegen gegen Limpachtal, La Large und Lägern. Ein weiterer Höhepunkt ist sicher, dass im 2014 mehr als 130 Mitglieder mindestens Fr. 100.00 in den 100er Club-Fonds einzahlten. Dieser Betrag wurde von der Genossenschaft Migros Aare auch dieses Jahr bis Fr. 10‘000.00 verdoppelt. Herzlichen Dank allen Mitglieder des 100er Clubs sowie der Genossenschaft Migros Aare.


 

Jahr 2013

Zu den besonders erwähnenswerten Höhepunkten zählten sicher auch in diesem Jahr der Erfolg des 100er Clubs, die sehr gut organisierte Juniorenbewegung, die sportlichen Erfolge der Junioren, die Erfolge unserer Aktiven an den verschiedenen nationalen Events, sowie die wiederum überaus aktive Mitglieder-Beteiligung an den Sektions-Aktivitäten der Junioren, Ladies, Senioren und des Clubteams.

Mehr als 100 Mitglieder bezahlten auch dieses Jahr den Mitgliederbeitrag für die Junioren-bewegung. Ein grosses Dankeschön an alle Mitglieder, die die Juniorenbewegung mit diesem Beitrag unterstützen. In sportlicher Hinsicht hat der Golfclub Bern in diversen Konkur-renzen von sich reden gemacht.
Zu den besonders erwähnenswerten Höhepunkten der Saison zählen sicher der Aufstieg der Damen A2 in die Spielklasse A1, der Damen B3 in die Spielklasse B2, sowie der Vize-Schweizermeistertitel der Senioren. Auch die übrigen Interclub Mannschaften erzielten respektable Ergebnisse und platzierten sich fast durchwegs im ersten Drittel der Ranglisten. Die vom Golfpark Moossee über das ganze Jahr organisierten Events aus Anlass des 10 jährigem Jubiläums wurde von unseren Mitgliedern sehr geschätzt. Herzlichen Dank an Heinz Leuenberger uns sein Team.

Ende Juni erlebten wir eine spannende Clubmeisterschaft, die auch organisatorisch zu einer immer grösseren Herausforderung wird. Das Teilnehmerfeld wurde auf 145 TeilnehmerInnen beschränkt und es musste ein Hcp-Cut angewendet werden (19.6). Der Meistertitel wurde auch dieses Jahr nur in dieser Kategorie ausgetragen. Die Damen und Herren lieferten sich an beiden Tagen einen spannenden Kampf. Während sich bei den Damen mit Arlette Tschannen die Titelverteidigerin mit 162 Schlägen (82/80) gegen Daniela Emmerich 166 Schlägen (81/85) durchsetzte, überzeugte bei den Herren der Junior Rafael Hodler mit 142 (70/72) Schlägen. Er gewann mit 14 Schlägen Vorsprung sicher vor Daniel Saurer und dem Titelverteidiger Michael Brügger (79/78). Den Grundstein zum Sieg legte Rafael am Samstag, als er bei strömendem Regen und Kälte eine 70er Runde spielte und die nächsten Gegner um 9 Schläge oder mehr distanzierte.

Der im Jahre 2010 eröffnete Club Corner GCB wurde auch dieses Jahr von unseren Mitgliedern gut besucht.

Mitglieder
Das vom Vorstand und dem Golfpark festgelegte Mitgliederkontingent von Aktivmitgliedern wurde in diesem Vereinsjahr stabil gehalten. Der aktuelle Mitgliederbestand beträgt Ende Vereinsjahr 782 Mitglieder. Mit diesem Mitgliederbestand figuriert der GC Bern auf Platz 26 in der Rangliste der Schweizer Golfclubs.

Mitgliederbestand 2012
Aktive 655 Passive 17 Junioren111

Mitgliederbestand 2013
Aktive 656 Passive 16 Junioren110

Anlässe
Im 2013 sind wieder über 40 Aktivitäten/Turniere mit Clubbeteiligung durchgeführt worden. Diese Clubanlässe wurden von den Mitgliedern grösstenteils gut besucht und zeigen auf, dass diese Events wichtige Bestandteile unseres Clublebens sind. Den Sektionsverantwortlichen danke ich herzlich für ihren grossen Einsatz und das profes-sionelle Organisieren der vielfältigen Aktivitäten (Details dazu können Sie dem Spielbericht des Captain entnehmen).

Finanzen
In diesem Jahr feierte der Golfpark Moossee sein 10-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass beteiligte sich der Golfclub finanziell an verschiedenen Anlässen. Dank einem wiederum beachtlichen Sponsoring-Engagement von einzelnen Clubmitgliedern, Gönnern und Firmen konnte der Aufwandüberschuss von Fr. 20‘417.55 einigermassen in Grenzen gehalten werden. Budgetiert war ein Aufwandüberschuss von Fr. 13‘900.00, begründet mit zusätzlichen Aufwendungen für verschiedene Events des Golfclub Bern im Rahmen der Feierlichkeiten „10 Jahre Golfpark Moossee“. Die grösste Budgetabweichung betrifft die Position Sponsoring (Budget Fr. 60‘000.00 effektiv Fr. 50‘800.00). Per 31.12.2013 beträgt das Vereinsvermögen Fr. 175‘720.75 (inkl. Sektionen Fr. 71‘024.19).

Vorstand
An insgesamt 5 Vorstandssitzungen und diversen Einzelgesprächen wurden die statutarisch vorgesehenen Führungsaufgaben wahrgenommen und aktiv bearbeitet. Nebst den üblichen Geschäften galt ein besonderes Augenmerk dem Thema „Personalplanung“ und „Junioren“ in der Spiko wie auch im Vorstand.

Junioren
Im Bereich Junioren zählen sicher die Aufnahme von Florian Wüthrich ins U16 Nationalkader sowie Tanja Egger und Eric Wetter ins U14 Regionalkader zu den Höhepunkten. Ein weiterer Höhepunkt ist sicher, dass auch im 2013 wieder mehr als 100 Mitglieder mindestens Fr. 100.00 in den 100er Club-Fonds einzahlten. Dieser Betrag wurde von der Migros Aare auch dieses Jahr verdoppelt. Herzlichen Dank allen Mitglieder des 100er Clubs und der Migros Aare.

Jahr 2012

Zu den besonders erwähnenswerten Höhepunkten zählten der Erfolg des 100er Clubs für die Juniorenbewegung, die sehr gut organisierte Juniorenbewegung, die Erfolge unserer Aktiven an den Schweizerischen Interclub- und Mid-Amateur-Meisterschaften, die wiederum überaus aktive Mitglieder-Beteiligung an den Sektions-Aktivitäten, der Junioren, Ladies, Senioren und des Clubteams.
In sportlicher Hinsicht hat der Golfclub Bern in diversen Konkurrenzen von sich reden gemacht. Zu den besonders erwähnenswerten Höhepunkten der Saison zählen sicher der Aufstieg der Herren B3 in die Spielklasse B2, der Herren A2, die den Ligaerhalt mit dem 4. Schlussrang problemlos schafften, die Senioren die den Ligaerhalt in der obersten Spielklasse ebenfalls souverän sicherstellten. Auch die übrigen Interclub Mannschaften erzielten respektable Ergebnisse und platzierten sich fast durchwegs im ersten Drittel der Ranglisten.

In der Order of Merit der Damen belegte Christina Gloor den hervorragenden 27. Rang.

Ende Juni anfangs Juli erlebten wir eine spannende Clubmeisterschaft, die auch organisatorisch zu einer immer grösseren Herausforderung wird. Das Teilnehmerfeld wurde auf 102 TeilnehmerInnen beschränkt und es musste ein Hcp-Cut angewendet werden (19.1). Der Meistertitel wurde auch dieses Jahr nur in dieser Kategorie ausgetragen. Die Damen und Herren lieferten sich am ersten Tag einen spannenden Kampf. Leider musste am zweiten Tag das Turnier auf Grund heftiger Regengüsse abgebrochen werden. Bei den Damen siegte Arlette Tschannen mit zwei Schlägen Vorsprung auf Sarah Roberts. Den dritten Platz belegte Nicole Jaggi. Bei den Herren holte sich der Junior Michael Brügger mit einem Schlag Vorsprung auf Daniel Sauerer den Titel. Den dritten Rang belegte Stephan Jaggi. Die Austragungsform wurde nicht von allen Mitgliedern begrüsst. Der Vorstand unter der Leitung des Captains wird für die nächste Saison eine neue Formel suchen.

Der Ende August 2010 eröffnete Club Corner GCB wurde auch dieses Jahr von unseren Mitgliedern gut besucht.

Mitglieder
Das vom Vorstand und dem Golfpark festgelegte Mitgliederkontingent von Aktivmitgliedern wurde in diesem Vereinsjahr stabil gehalten. Der aktuelle Mitgliederbestand beträgt Ende Vereinsjahr 783 Mitglieder.
Mit diesem Mitgliederbestand figuriert der GC Bern auf Platz 27 in der Rangliste der Schweizer Golfclubs.

Anlässe
Im 2012 sind wieder über 40 Aktivitäten/Turniere mit Clubbeteiligung durchgeführt worden. Diese Clubanlässe wurden von den Mitgliedern grösstenteils gut besucht und zeigen auf, dass diese Events wichtige Bestandteile unseres Clublebens sind.
Den Sektionsverantwortlichen danke ich herzlich für ihren grossen Einsatz und das professionelle Organisieren der vielfältigen Aktivitäten (Details dazu können Sie dem Spielbericht des Captain entnehmen).

Finanzen
Dank einem wiederum beachtlichen Sponsoring-Engagement von einzelnen Clubmitgliedern, Gönnern und Firmen konnte wieder ein Ertragsüberschuss von Fr. 2‘671.- erwirtschaftet werden. Per 31.12.2012 beträgt das Vereinsvermögen Fr. 196‘106.- (inkl. Sektionen Fr. 66‘912.-)

Vorstand
An insgesamt 5 Vorstandssitzungen und diversen Einzelgesprächen wurden die statutarisch vorgesehenen Führungsaufgaben wahrgenommen und aktiv bearbeitet. Nebst den üblichen Geschäften galt ein besonderes Augenmerk dem Thema „Personalplanung“ und „Junioren“ in der Spiko wie auch im Vorstand.

Junioren
Im Bereich Junioren zählen sicher die Aufnahme von Florian Wüthrich und Tobias Bodenmann ins U14 Regionalkader, sowie die 4 neuen Brevets Sportifs von Florian Wüthrich, Manuel Dietrich, Tobias Bodenmann und Fabian Egger zu den herausragenden Ereignissen. Ein weiterer Höhepunkt ist sicher das erstmalige Erreichen von 100 Mitgliedern, die im 2012 Fr. 100.- in den 100er Club-Fonds einzahlten. Dieser Betrag wurde von der Migros Aare auch dieses Jahr verdoppelt. Herzlichen Dank allen Mitglieder des 100er Clubs und der Migros Aare.

Jahr 2011

Zu den Highlights der Saison 2011 zählten sicher die Erfolge unserer Aktiven an den Schweizerischen Interclub-Meisterschaften. In sportlicher Hinsicht hat der Golfclub Bern in diversen Konkurrenzen von sich reden gemacht. Zu den besonders erwähnenswerten Höhepunkten der Saison zählen sicher der Aufstieg der Herren in die zweitoberste Spielklasse A2, sowie der Aufstieg der Senioren in die oberste Spielklasse. Ich gratuliere beiden Teams zu diesem Erfolg. Die beiden ersten Mannschaften Damen und Herren profitierten dieses Jahr zum ersten Mal vom Sponsoring durch die Firma AMAG Retail Bern. Ein herzliches Dankeschön für diese tolle Geste an den CEO der AMAG Retail Bern Andreas Zuber. Auch die übrigen Interclub Mannschaften erzielten respektable Ergebnisse und platzierten sich fast durchwegs im ersten Drittel der Ranglisten.

In der Order of Merit der Girls belegte Christina Gloor den hervorragenden 13. Rang.

Anfangs Juli erlebten wir eine spannende Clubmeisterschaft, die auch organisatorisch zu einer immer grösseren Herausforderung wird. Das Teilnehmerfeld wurde auf 102 TeilnehmerInnen beschränkt und es musste ein Hcp-Cut angewendet werden. ( 20.4). Der Meistertitel wurde auch dieses Jahr nur in dieser Kategorie ausgetragen. Die Damen und Herren lieferten sich an diesen beiden Tagen einen spannenden Kampf. Besonders erfreulich war, dass die beste Juniorin und der beste Junior bei einer starken Konkurrenz um den Kampf der Clubmeister-Titel mitspielen konnten. Bei den Damen siegte Sarah Roberts vor der Clubmeisterin 2010 Christina Gloor. Sie sicherte sich mit 1 Schlag Vorsprung den Titel. Den dritten Platz belegte die Clubmeisterin 2009 Arlette Tschannen. Bei den Herren holte sich Alan Zafra vor dem letztjährigen zweiten Kevin Caminada und Hansjörg von Dach den Titel. Er sicherte sich mit 2 Schlägen Vorsprung den Titel.

Der Ende August 2010 eröffnete Club Corner GCB wurde auch dieses Jahr von unseren Mitgliedern gut besucht.

Jahr 2010

Zu den Highlights der Saison 2010 gehört sicher die erstmalige Durchführung der nationalen Amateur und MID – Amateurmeisterschaften vom 27. bis 30. Mai, die von Ernst Aemisegger und Heinz Leuenberger mit ihrem Team hervorragend organisiert wurden. Auch an dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön meinerseits für diese Visitenkarte des GCB. Die Spielkommission hat das Angebot gegenüber dem letzten Jahr weiter ausgebaut und konnte mit verschiedensten Aktivitäten die Interessen und Ansprüche der Mitglieder überwiegend abdecken. Kurzum: Ein abwechslungs- und erfolgreiches Clubjahr liegt hinter uns.
In sportlicher Hinsicht hat der Golfclub Bern in diversen Konkurrenzen von sich reden gemacht. Zu den besonders erwähnenswerten Höhepunkten der Saison zählt sicher der Vize-Schweizermeistertitel der MID-Amateure.

Anfangs Juli erlebten wir eine spannende Clubmeisterschaft, die auch organisatorisch zu einer immer grösseren Herausforderung wird. Das Teilnehmerfeld wurde auf 102 TeilnehmerInnen beschränkt und es musste ein Hcp-Cut angewendet werden. ( 21.0). Zum ersten Mal wurde der Meistertitel nur in dieser Kategorie ausgetragen. Die Damen und Herren lieferten sich an diesen beiden Tagen einen spannenden Kampf. Besonders erfreulich war, dass die beste Juniorin und der beste Junior bei einer starken Konkurrenz um den Kampf der Clubmeister-Titel mitspielen konnten. Am Schluss siegte bei den Damen die Juniorin, bei den Herren hatte der Routinier die Nase vorne.

Ende August konnten wir den Club Corner GCB einweihen. Die Lounge wurde von unsern Mitgliedern gut besucht.

Jahr 2009

Das von der Finanzkrise geprägte Jahr ging auch am Golfclub Bern nicht ganz spurlos vorbei. Allerdings hatte dies nichts mit dem Finanz-Crash zu tun. Vielmehr war das Jahr 2009 von personellen Wechseln im Führungskader des Golfclubs geprägt. „Change“ hiess das Wort des Clubjahres. Nach mehrjähriger Mit- und Aufbauarbeit in der Spielkommission haben sich Ruth Aemisegger und Hansueli Brünisholz zurückgezogen und die Leitung der Sektionen Ladies und Senioren an neue Kräfte übergeben. Der Junioren-Captain musste aus beruflichen Gründen sein Amt kurzfristig aufgeben. Dies bedeutete, dass der Club-Captain mit einem komplett neuen Spiko-Team die Saison 2009 zu bewältigen hatte. Das neue Spiko-Team hat seine Aufgaben mit viel Engagement gut gemeistert, was an der wiederum überaus aktiven Mitglieder-Beteiligung an den Sektions-Aktivitäten der Junioren, Ladies, Senioren und des Clubteams zu erkennen war. Im Herbst kam es auch noch zu einem Rücktritt im Vorstand. Aus beruflichen Gründen war es Urs Bachmann nicht mehr möglich, den Verpflichtungen im Vorstand nachzukommen.

Zu den besonders erwähnenswerten Höhepunkten der Saison zählten die Erfolge unserer Elite Junioren, Senioren und Mid-Amateure. In der Order of Merit der Girls belegte Christina Gloor den hervorragenden 17. Rang. Bei den Boys waren mit Kevin Caminada und Lenz Joël Kai gleich 2 Junioren des GC Bern in den Top-Hundert der Order of Merit vertreten. Unser Senioren-Team erspielte sich an den Schweizerischen Interclubmeisterschaften mit einen überlegenen Sieg den Aufstieg in die zweithöchste Seniorenliga. Nicht minder erfolgreich agierte unser Mid-Amateur-Team, das in der Team-Challenge den Final erreichte und dort den ehrenvollen 4. Platz belegte. Mit Siegen über den GC Luzern, GC Kandern und GC Oberkirch erspielte sich das Coupe Helvétique-Team die Viertelsfinal-Qualifikation. Anfangs Juli erlebten wir eine spannende Clubmeisterschaft, die auch organisatorisch zu einer immer grösseren Herausforderung wird und deshalb das Teilnehmerfeld auf 160 TeilnehmerInnen beschränkt und ein Hcp-Cut angewendet werden musste. Nach der Qualifikationsrunde vom Samstag machten am Sonntag nur noch die bestklassierten Damen und Herren den Titel unter sich aus. Die Damen und Herren lieferten sich bis zum letzten Putt einen spannenden Kampf. Besonders erfreulich war, dass die beste Juniorin und der beste Junior bei einer starken Konkurrenz um den Kampf der Clubmeister-Titel mitspielen konnten. Am Schluss hatten aber die Routiniers die Nase vorne. Bei den Damen reüssierte die frühere Clubmeisterin Arlette Tschannen. Sie sicherte sich mit 2 Schlägen Vorsprung den Titel. Bei den Herren holte sich der ehemalige Clubmeister Daniel Sauerer den Titel im Stechen mit dem besten Junior Kevin Caminada am 2. Loch.

Der aktuelle Mitgliederbestand beträgt Ende Vereinsjahr 822 Mitglieder.

Mit diesem Mitgliederbestand figuriert der GC Bern auf Platz 28 in der Rangliste der Schweizer Golfclubs
Per 31.12.2009 erhöhte sich das Vereinsvermögen auf Fr. 108`570.-- (inkl. Sektion Fr. 139`600.--)

Jahr 2008

Der Golfclub Bern kann auf ein stimmungsvolles Clubjahr 2008 zurückblicken. In sportlicher Hinsicht hat der Golfclub Bern in diversen Konkurrenzen von sich reden gemacht. An den Schweizerischen Interclub-Meisterschaften glänzte das Damen-Team A2 mit dem Aufstieg in die höchste Spielklasse. Der Senioren-Mannschaft gelang ebenfalls der Aufstieg in die nächst höhere Liga. Auch die übrigen Mannschaften erzielten bravouröse Ergebnisse und platzierten sich durchwegs im ersten Drittel der Ranglisten. Bei den Schweizerischen Mid-Amateur-Team Challenge erzielten unsere Topp-Spieler ein ausgezeichnetes Teamergebnis und mit etwas mehr Termin- und Wettkampfglück wäre sogar eine Qualifikation für die Finalrunde möglich gewesen. An den Schweizer-Meisterschaften der Mid-Amateure spielten die GCB-Akteure in diesem nationalen Feld ganz hervorragendes Golf. Nach dem ersten Tag durfte Sarah Roberts sich sogar noch berechtigte Hoffnungen auf einen Medaillenplatz machen, doch leider wussten dies ihre Gegnerinnen zu verhindern.

Als ersten frühen Saison-Höhepunkt erlebten wir anfangs Juli eine spannende Clubmeisterschaft, die auch organisatorisch zu einer immer grösseren Herausforderung wird und deshalb das Teilnehmerfeld auf 160 TeilnehmerInnen beschränkt und ein Hcp-Cut angewendet werden musste. Bei den Damen reüssierte erneut die Titelverteidigerin Sarah Roberts und sicherte sich mit 7 Schlägen Vorsprung den Titel. Bei den Herren holte sich ebenfalls im strömenden Regen der Titelverteidiger Alan Zafra mit einer 68er-Runde und einem Vorsprung von 7 Schlägen den Titel. An der Club Champions Trophy, wo alle aktuellen ClubmeisterInnen den Jahres-Champion ausmachen, spielte unser Clubmeister-Team sogar um den Sieg mit und belegte den hervorragenden 2. Platz. Das vom Vorstand und dem Golfpark festgelegte Mitgliederkontingent von Aktivmitgliedern wurde in diesem Vereinsjahr stabil gehalten. Mit diesem Mitgliederbestand figuriert der GC Bern auf Platz 31 in der Rangliste der Schweizer Golfclubs.

Der Club steht weiterhin finanziell auf einem äusserst gesunden Fundament. Das Vereinsvermögen konnte Dank einem Ertragsüberschuss von Fr. 12`000.-- weiter aufgestockt werden.
In personeller Hinsicht stand das Clubjahr 2008 im Zeichen des Wechsels! Nach Jahren der Aufbauarbeit mussten wir die Rücktritte der Spielkommissions–Mitglieder Ruth Aemisegger, Ladies Captain, Hans-Ueli Brünisholz, Senioren-Captain, Peter Zemp, Junioren–Captain und Martin Egger, Clubteam-Captain zur Kenntnis nehmen.

Jahr 2007

Die Clubgrösse hat eine erste Schwelle erreicht! Das vom Vorstand und dem Golfpark festgelegte Mitgliederkontingent von 600 Aktivmitgliedern wurde in diesem Vereinsjahr erreicht. Der Mitgliederbestand (Aktiv-/Passiv-/Junioren) ist in der Zwischenzeit auf insgesamt 731 Mitglieder angewachsen.

Zu den sportlichen Erfolgen der Saison 2007 zählten die herausragenden Leistungen unserer Aktiven an den Schweizerischen Interclub-Meisterschaften, die überaus aktive Beteiligung der Mitglieder an den Sektions-Aktivitäten der Junioren, Ladies und Senioren. Die Spielkommission hat das Aktivitäten-Angebot gegenüber dem Vorjahr noch einmal weiter ausgebaut und konnte mit verschiedensten Aktivitäten die Interessen und Ansprüche der Mitglieder überwiegend abdecken.

Zum Auftakt der Golfsaison 2007 wurde wiederum ein Eröffnungsevent für unsere Neumitglieder durchgeführt. Nebst dem persönlichen Kennenlernen während dem Eröffnungsturnier und dem anschliessenden Apéro im historischen Badweiher wurden die Anwesenden im Werkhof vom Head–Greenkeeper in die anspruchsvolle Aufgabe der Platzpflege eingeführt.

In sportlicher Hinsicht hat die Spiko mit dem Clubteam den Wettkampfsport und den Wettbewerb unter den Clubmitgliedern weiter gefördert. Rund 40 Mitglieder nahmen an regelmässigen Trainings unter der Federführung von Martin Egger teil, wo sie sich über ein ausgeklügeltes Qualifikationsprozedere für eine der GC Bern Wettkampf-Mannschaften qualifizieren konnten. Alle Teams erzielten an den Interclub-Meisterschaften gute Rangierungen, der Herren-Mannschaft B3 gelang sogar der Aufstieg in die nächst höhere Stärkeklasse. Bei den Schweizerischen Mid-Amatuer-Team Challange erzielten unsere Topp-Spieler ein ausgezeichnetes Teamergebnis und mit etwas mehr Wettkampfglück wäre sogar eine Qualifikation für die Zwischen– und Finalrunde möglich gewesen.

Als Saison-Höhepunkt erlebten wir eine spannende Clubmeisterschaft, die auch organisatorisch zu einer immer grösseren Herausforderung wird. Über 220 Clubmitglieder haben sich für diese zweitägige Meisterschaft angemeldet. Aufgrund der grossen Teilnehmerzahl waren die Verantwortlichen gezwungen, bereits am Freitagnachmittag eine Kategorie spielen zu lassen. Nach der Qualifikationsrunde vom Samstag machten am Sonntag nur noch die bestklassierten Damen und Herren den Titel unter sich aus. Die Damen und Herren lieferten sich bis zum letzten Putt einen spannenden Kampf. Erneut holte sich die Vorjahres-Clubmeisterin Sarah Roberts souverän den Titel mit 5 Schlägen Vorsprung. Der neue Clubmeister Alan Zafra legte sein Fundament für den Sieg mit einer 69iger-Runde. Eine ganz besondere Note erhielt die Clubmeisterschaft durch das erstmals durchgeführte Rahmenprogramm und den gemütlichen Teil am Samstagabend.
Gesunde Finanzen auch nach dem 7. Vereinsjahr! Dank einer zurückhaltenden Ausgabenpolitik und einem beachtlichen Sponsoring-Engagement von einzelnen Clubmitgliedern, Gönnern und Firmen wurde ein beachtlicher Ertragsüberschuss erzielt. Das Vereinsvermögen erhöhte sich auf die stolze Zahl von knapp Fr. 100`000.-- Franken.

Jahr 2006

Zu den Highlights des Jahres 2006 zählten die Erfolge unserer Aktiven an den Schweizerischen Interclub-Meisterschaften, der Aufbau eines Clubteams innerhalb der Spielkommission, die erstmalige Durchführung der Schweizerischen Interclubmeisterschaften auf der eigenen Anlage, der erfreuliche Neumitgliederzuwachs sowie die Lancierung einer umfassenden Mitgliederumfrage. Kurzum: Ein abwechslungs- und erfolgreiches Clubjahr liegt hinter uns.

In sportlicher Hinsicht hat die Spiko mit der Initialisierung eines Clubteams den Wettkampfsport und den Wettbewerb unter den Clubmitgliedern weiter gefördert. Rund 60 Mitglieder nahmen an regelmässigen Trainings unter der Leitung von Martin Egger teil, wo sie sich über ein ausgeklügeltes Qualifikationsprozedere für eine der GC Bern Mannschaften qualifizieren konnten. Alle Teams erzielten an den jeweiligen Meisterschaften Spitzenrangierungen, der Damen-Mannschaft gelang sogar der Aufstieg in die nächst höhere Stärkeklasse. Dieses gezielte Training hat sich auch auf die Klassierung der einzelnen Spielerinnen und Spieler positiv ausgewirkt. Einige Clubmitglieder konnten das persönliche Handicap so stark verbessern, dass die Gruppe der Single-Handicaps weiter angewachsen ist.

Der Golfclub Bern hat mit der Durchführung der Schweizerischen Interclubmeisterschaft 2006, Herren B3, sich auch in organisatorischer Hinsicht gut geschlagen. Rund 40 Clubmitglieder stellten sich als Helfer für diese Veranstaltung zur Verfügung. Sie haben mitgeholfen, dass dieser organisatorische Grossanlass - unter der Leitung von H. Leuenberger, Golfparkmanager - dem Golfpark Moossee viel Lob und Anerkennung entgegengebracht hat.

Als Saison-Höhepunkt erlebten wir eine spannende Clubmeisterschaft, die auch organisatorisch zu einer grossen Herausforderung wurde. Über 160 Clubmitglieder haben sich für diese zweitägige Meisterschaft angemeldet. Aufgrund dieser grossen Teilnehmerzahl waren die Verantwortlichen gezwungen, bereits am Freitagnachmittag ein Qualifikationsturnier durchzuführen. Nach der Qualifikationsrunde vom Samstag machten am Sonntag nur noch die 18 bestklassierten Damen und die 36 bestklassierten Herren den Titel unter sich aus. Die Damen und Herren lieferten sich bis zum letzten Putt einen spannenden Kampf. Die neue Clubmeisterin Sarah Roberts und der neue Clubmeister Daniel Saurer konnten je den bereits traditionell von der Familie Stucki gestifteten Riesenpokal entgegennehmen.

Jahr 2005

Der Golfclub Bern kann auf ein interessantes und abwechslungsreiches Clubjahr zurückblicken. Die Spielkommission hat das Angebot gegenüber dem letzten Jahr weiter ausgebaut und konnte mit verschiedensten Aktivitäten die Interessen und Ansprüche der Mitglieder weitgehend abdecken. Dies bestätigt auch die erstmals vom Golfpark durchgeführte Kundenzufriedenheitsumfrage, an der u.a. rund 60 Golfclub-Mitglieder mitgewirkt haben.

Zum Auftakt der Golfsaison 2005 wurde erstmals ein Eröffnungsevent für unsere Neumitglieder durchgeführt. Nebst dem persönlichen Kennenlernen während dem Eröffnungsturnier und dem anschliessenden Apéro im „Badweiher“ wurden die Anwesenden im Werkhof vom Head–Greenkeeper in die anspruchsvolle Aufgabe der Platzpflege eingeführt.

Auf Grund der berechtigten Euphorie über den Erfolg an den Interclub-Meisterschaften des vergangenen Jahres wurden von der Spielkommission ambitiöse Ziele für die Interclub-Meisterschaft 2005 gesetzt. Das Training für die Clubspieler, unter Leitung von Martin Egger, wurde professionell an die Hand genommen mit dem Ziel, homogene Club-Mannschaften für die Teilnahme am Coupe Helvétique und an der IC-Meisterschaft zu melden. Leider scheiterte die Coupe Helvetique-Mannschaft gegen das Team vom GC Entfelden bereits in der ersten Runde. Die IC-Mannschaft hingegen sicherte den Vorjahres-Aufstieg mit dem Liga-Erhalt in der höheren Spielklasse souverän ab.

Als Saison-Höhepunkt darf die Durchführung der zweitägigen Clubmeisterschaften auf der 18-Loch-Anlage bezeichnet werden. Nach der Qualifikationsrunde vom Samstag machten am Sonntag nur noch die vierzig Bestklassierten den Titel unter sich aus. Die Damen und Herren lieferten sich bis zum letzten Putt einen spannenden Kampf. Die neue Clubmeisterin Sara Ruggli und der Vorjahresmeister Roland Meyer konnten je einen von der Familie Stucki gestifteten Riesenpokal entgegennehmen.

Jahr 2004

Der Golfclub Bern blickt auf ein geschichtsträchtiges Vereinsjahrs zurück, das gleich zu Saisonbeginn mit der offiziellen Eröffnung der Gesamtanlage zu seinem ersten Höhepunkt kam. Die durchgeführten Feierlichkeiten mit vielen Gästen aus Politik, Wirtschaft und Sport wurden anfangs Mai mit dem Eröffnungsturnier abgeschlossen. Die grosse Teilnehmerzahl von Delegierten der Golfclubs aus der Region Mitte und die Anwesenheit der Präsidenten der ASG und der ASGI unterstrich die Bedeutung unserer Anlage in der Region Bern. Ein weiteres symbolträchtiges Ereignis war die erstmalige Teilnahme einer Herren-Mannschaft an den Schweizerischen Interclub-Meisterschaften. Das Team des GC Bern sorgte gleich bei seinem ersten Auftritt für Furore und holte den Titel des Schweizermeisters in seiner Kategorie. Ein Höhepunkt war auch die erstmalige Durchführung der Clubmeisterschaften auf der 18-Loch-Anlage. Die Clubmeisterin Sonja Gnocchi und der Clubmeister Roland Meyer konnten je einen von der Familie Stucki gestifteten Riesenpokal entgegennehmen.

Mit der Aufschaltung einer clubeigenen Homepage im Internet, die von Pierre Wälchli professionell gestaltet und betreut wird, bieten wir unseren Mitgliedern auch in Sachen Kommunikation ein First-Class-Angebot an. Die Mitgliederzahl konnte auf 334 Mitglieder erhöht werden.

Jahr 2003


An der ASG-Delegiertenversammlung vom 25. Januar 2003 in Bern wurde der Golfclub Bern in den Schweizerischen Golfverband aufgenommen. Damit waren die Voraussetzungen für die Aufnahme von Mitgliedern endlich gegeben. 

Der Golfclub Bern blickt auf sein erstes Vereinsjahrs zurück, wo ab Juni 2003 auf der eigenen Anlage aktiv Golf gespielt werden konnte. Die bauliche Entwicklung der Anlage war für den Aktivitätenplan des Golfparks und des Golfclubs massgebend. Die wohl symbolträchtigsten Ereignisse waren die Teileröffnung der Golfanlage am 2./3. Mai 2003 sowie die erstmalige Durchführung der Clubmeisterschaften. Aufgrund des eingeschränkten Spielbetriebes wurde seitens der Betreibergesellschaft (Migros Aare) eine eher zurückhaltende Mitglieder-Akquisition vorgenommen. Dies erlaubte der Spiko, die ersten Clubaktivitäten in einem überschaubaren Rahmen in Angriff zu nehmen.

Jahr 2002

Im Februar 2002 lag die Baubewilligung zum Bau der Golfanlage Moossee von den zuständigen Behörden vor. Die Bautätigkeiten im grossen Moos konnten somit in Angriff genommen werden. Am 18. Juli 2002 ist das schriftliche Gesuch um Aufnahme in die ASG gestellt worden. Da im 2002 wegen des noch hängigen Aufnahmeverfahrens keine Mitglieder aufgenommen werden konnten, beschränkte sich die Teilnahme an der 2. Mitgliederversammlung auf den Vorstand. 

Jahr 2001

Ende Januar 2001 ist die Gründung des Golfclubs Bern im Amtsblatt des Kantons Bern veröffentlicht worden. Im Februar 2001 wurde die Eingabe des Baugesuches für den Bau des Golfparks Moossee eingereicht und im April 2001 öffentlich aufgelegt. Wegen des immer noch hängigen Baubewilligungsverfahrens beschränkte sich die 1. Mitgliederversammlung auf den Vorstand. An der Sitzung vom 27. August 2001 wurden die Mitgliederbeiträge, das Aufnahmeverfahren sowie das CI des Golfclubs verabschiedet. Die Einsprachen konnten bis Dezember 2001 bereinigt werden, so dass einer Erteilung der Baubewilligung nichts mehr im Wege stand.

Jahr 2000

Aufgrund des Standortentscheides der Migros wurde im Februar 2000 mit der Landbeschaffung begonnen. Am 3. Juli 2000 fand die Konstituierende Vereinsversammlung in den Räumen der Genossenschaft Migros Aare statt, um die Gründung des Golfclubs Bern, im Sinne eines Vereins, zu beraten. Anwesend waren Ernst Aemisegger, Herbert Bolliger, Felix Meyer, Hans-Rudolf Schreiber und Sydney Peter Allanson. An dieser Sitzung wurde der Statutenentwurf endgültig bereinigt und einstimmig angenommen, ebenso der Entwurf der Vereinbarung mit der Genossenschaft Migros Aare. Aufgrund der verabschiedeten Statuten erklärten sämtliche Anwesenden ihren Vereinsbeitritt. Ende August 2000 ist die Vereinsgründung, von Hannes Walz, Notar des Kantons Bern, notariell beglaubigt, beim Handelsregisteramt Bern-Mittelland angemeldet worden. Im Dezember 2000 wurde die Umzonung durch die Gemeindeversammlungen Moosseedorf, Wiggiswil und Münchenbuchsee genehmigt.